GRÜNE: Stadt schafft zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten

Um für Langzeitarbeitslose eine Beschäftigungsmöglichkeit zu schaffen, hat jetzt der Sozialausschuss auf gemeinsame Initiative von GRÜNEN und CDU die Einrichtung von 40 zusätzlichen Stellen im Konzern Stadt auf den Weg gebracht. „Die Stadt Münster übernimmt damit eine Vorbildfunktion. Die Strategie der GRÜNEN, mehr Menschen aus dem Hartz IV-Bezug zu holen, so eine berufliche Perspektive und ein Mehr an gesellschaftlicher Teilhabe zu eröffnen, greift“, freut sich GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners über den einstimmigen Beschluss.

Die berufliche Integration von Langzeitarbeitslosen / Langzeitleistungsbezieher*innen sei ein Schlüsselinstrument zur Lösung vielfältiger Probleme wie z.B. beispielsweise Überschuldung oder Suchtproblematik, so der Grüne

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld