Nachhaltig produzieren

nachhaltig produzieren

Globale Nachhaltigkeitsziele – von der UN ins Quartier Fachworkshops zum 10. Netzwerk21Kongress am 27./28. Oktober 2016 in Dortmund

Globale Nachhaltigkeitsziele – von der UN ins Quartier

Fachworkshops zum 10. Netzwerk21Kongress am 27./28. Oktober 2016 in Dortmund

siehe: Netzwerk 21

Lange wurde über nachhaltiges Investment gesprochen. Doch dies bedeutet auch eine bewusste Entscheidung gegen Investitionen, die diesem Anspruch nicht gerecht werden. Was heißt das für die Kommunen? Kann man nachhaltiges Investment in Kommunen zum Prinzip erheben?

Weiterlesen »

Kohle-Schäden in Südafrika und der Kohle-Ausstieg in Münster

Einladung zum Fachgespräch mit Diskussion:

Freitag, 30. September 2016, von 19.00 bis ca. 21.00 Uhr

Stadtweinhaus (Hauptausschuss-Zimmer), Prinzipalmarkt

Südafrika gewinnt 90 % seiner Energieversorgung aus Kohle und ein Umdenken ist nicht in Sicht. Giftiges Grubenwasser verseucht Grundwasser und Flüsse, Staub und Abgase verschmutzen die Luft. Es sind die Armenviertel, die oft direkt neben den Gruben liegen. Investitionen in Kohle sind also nicht nur klimapolitisch gefährlich, sondern auch unter Menschenrechtsaspekten kritisch. Münster ist die erste Stadt in Deutschland, die sich der weltweiten Divestment-Bewegung angeschlossen hat. Das bedeutet, dass Vermögenswerte aktiv aus dem fossilen Sektor herausgenommen und in nachhaltige Anlagen gesteckt werden. Wir berichten, wie das gehen kann, wir bieten Informationen aus erster Hand aus Südafrika und wir berichten von den Erfolgen der Divestment-Bewegung. Wir wünschen uns eine Debatte, die die Engagierten ermutigt und enger miteinander verbindet. Unser Ziel ist ein konstruktiver Austausch, an dem das Publikum aktiv teilnehmen soll.

Weiterlesen »

#Divest! Kohle Austieg selber machen

Die Pariser Klimakonferenz endete mit dem einstimmigen Beschluss, dass die
Weltgemeinschaft die globale Erwärmung auf deutlich unter 2° Celsius begrenzen
muss. Doch dafür müssen 80 Prozent aller bekannten Reserven an Kohle, Öl
und Gas im Boden bleiben. Dementsprechend sind neue Investitionen in fossile
Energien nicht nur klimapolitisch gefährlich, sondern auch ein fi nanzielles Risiko.
Trotzdem haben Banken, Versicherungen und die öff entliche Hand noch immer
viele Milliarden Aktien, Anleihen oder Kredite im fossilen Sektor.

Weiterlesen »

Eröffnungsfeier des 2. Tages der Nachhaltigkeit in Münster

Begrüßung von Bärbel Höhn MdB und Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, mit dabei

20160603_tag der nachhaltigkeit

v.l.n.r. Richard Halberstadt (CDU), Otto Reiners (Fraktionssprecher GRÜNE Münster), Bärbel Höhn MdB, Matthias Peck (Dezernent für Nachhaltigkeit der Stadt Münster),
Wilhelm Breitenbach (Sprecher Kreisvorstand Grüne Münster)

Weiterlesen »

Geldanlagen: Nur noch ethisch unbedenklich

Münster – Westfälische Nachrichten von Klaus Baumeister am Freitag 06.11.2015
Münster – Karrikatur von Arndt Zinkant am Samstag 07.11.2015 in Westfälische Nachrichten

Neue Richtlinien beschlossen

Die Stadt Münster ändert ihre Kriterien zur Geldanlage. Konkret betroffen sind zwei Pensionsfonds.

weiterlesen

Weiterlesen »