Nachhaltig konsumieren

Carbon Divestment in Münster Menschenrechte und Klimaschutz

Veröffentlicht von GAR NRW in FORUM KOMMUNALPOLITIK IV / 2015, S. 6,
Die Stadt Münster hat im November 2015 als erste deutsche Stadt beschlossen, wie ab dem 1. April 2016 auch die städtischen Finanzanlagen nach haltig auszurichten sind. Damit tritt Münster konsequent für Menschrechte und Klimaschutz auch bei den Finanzen ein. Konkret geht es um zwei Fonds (Deka VUS-Münster-Fonds und Meriten WVR-Fonds Aktien) mit einem Finanzvolumen von rund 22 Millionen Euro, die Pensionsansprüche städtischer Bediensteter absichern.

weiterlesen

Weiterlesen »

Divestment in Deutschland

Berlin taz 04.11.2015 von Hannes Koch


Münster will RWE-Aktien verkaufen


Die nordrhein-westfälische Stadt beschließt als erste in Deutschland, öffentliches Kapital aus klimaschädlichen Industrien abzuziehen.

weiterlesen

Weiterlesen »

Stop Financing Fossil Fuels – International Conference on Divestment in Paris

Zusammen mit 350.org und der Greens/EFA Fraktion im Europäischen Parlament organisierten die Europäischen Grünen eine internationale Konferenz in Paris zum Thema Divestment aus fossiler Energie, um dieses wichtige Thema ein Stück höher auf die öffentliche Agenda zu bringen, für die Risiken der sogenannten Kohlenstoffblase zu sensiblisieren und die Möglichkeiten zur Stärkgung eines nachhaltigen Finanzsystems aufzuzeigen. Auf Einladung von Reinhard Bütikofer, Vertreter der Grünen im Europa-Parlament hat Otto Reiners, Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion in Münster, an der Divestment-Conference in Paris teilgenommen.

Weiterlesen »