Schwarz/GRÜN: Hörsterparkplatz urban nutzen

Münster verfügt im Innenstadtbereich über wenige freie Plätze. Deshalb ist es klug abzuwägen, welche Nutzung hier erfolgen könnte. Das war auch der Grund, weshalb der Rat im Jahr 2012 die Beschlussfassung über eine Verwaltungsvorlage, die die Überplanung des Parkplatzes mit Wohnbebauung vorsah, vertagt hatte. Stattdessen sollte eine Prüfung vorgenommen werden, ob eine mögliche Mischnutzung von Wohnen-Kultur-Dienstleistung des zurzeit als Parkraum genutzten Bereichs zwischen Hörsterstraße / Sonnenstraße / Korduanenenstraße / Bült nicht angemessener sei – alles unter der Maßgabe, dass eine Belastung des städtischen Haushaltes nicht stattfinden dürfe.

Seit mehreren Jahren wird nun über einen Vorschlag zur Bebauung des Hörsterparkplatzes diskutiert. Aktuell lässt die Verwaltung die Machbarkeit dieses Vorschlags prüfen. Vor der Sommerpause soll dem Rat der Stadt Münster eine Vorlage zur Beratung vorgelegt werden.

Schwarz/GRÜN betont, dass mit einer neuen Nutzung des Hörsterparkplatzes die Urbanität der Innenstadt befördert werden müsse. Die Idee der Initiatoren, die freie Fläche mit den dem Dreiklang „Bildung, Musik und Wohnen“ zu bespielen, habe Charme.Weiterlesen »

Grüne zum Ankauf von Konversionsflächen – Keine weiteren Verzögerungen, Flächen werden dringend für Wohnungsbau gebraucht

„Stadt Münster und BImA sind bestrebt, die An-/Verkaufsverhandlungen vor der Sommerpause zum Abschluss zu bringen“, lautet die Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage der GRÜNEN nach dem Stand der Verhandlungen in Sachen Grundstückserwerb York-Kaserne. Die GRÜNEN drücken in Sachen Konversion auf die Tube. GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners: „Nach mehr als fünf Jahren Gesprächen zwischen Stadt und BImA muss jetzt endlich der Knoten durchgeschlagen und Baurecht geschaffen werden.“ Der Bau öffentlich geförderter Wohnungen nach dem Münsteraner Modell der „Sozialgerechten Bodennutzung“ sei längst überfällig.Weiterlesen »

GRÜNE: Stadionverlagerung völlig offen

Erstaunt zeigt sich die grüne Ratsfraktion über die aktuelle Berichterstattung zu den Stadion-Neubauplänen des SC Preußen. Zu dem Themenkomplex hatte es von CDU und Grünen einen ersten Fragenkatalog mit sechzehn Fragen an die Verwaltung gegeben, die diese zwecks Beantwortung teilweise an das Präsidium des SC Preußen weitergeleitet hatte. Von der Verwaltung gab es erste Antworten, vom Vorstand der Preußen selbst liegt noch keine Antwort vor. Darum sind GRÜNE über die Aktivitäten der Verwaltung stark irritiert, zumal es keinerlei Beschluss für die eine Suche nach neuen Standorten gibt und die Stadt… Weiterlesen »

Interne Verfügung zum Haushalt: GRÜNE appellieren an den Kämmerer

Nach einer Presseberichterstattung über eine interne Verfügung appellieren
die GRÜNEN an den Kämmerer, die Beschlüsse des Rates zu beachten. „Wir
erwarten, dass das Agieren des Kämmerers im Einklang mit den gefassten
Beschlüssen steht“, fasst GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners die Haltung
seiner Fraktion zusammen. Im Übrigen habe es auch in den Vorjahren interne
Verfügungen zu Fragen der Haushaltsbewirtschaftung gegeben, Abweichungen vom
beschlossenen Haushalt seien über den Nachtragshaushalt geregelt worden.
Dabei hätten die Grünen schonWeiterlesen »